Verein FeurIG e.V. – Projekte 

Der Verein FeurIG existierte über 10 Jahre. Seidem hat sich vor allem zwischen der Albert- und Herbertstraße eine Menge verändert.

 

Dass der Verein FeurIG mehr kann und mehr will, als nur Baumscheiben zu bepflanzen und die Feurigstraße einigermaßen ansehnlich und sauber zu halten, hat er mit der Planung und Fertigstellung eines Zebrastreifens unter Beweis gestellt. Am 2. Mai 2013 war Bauabnahme, danach wurde der Zebrastreifen offiziell freigegeben!

 

Tütenspender für Hundekot wurden zur Verfügung gestellt und nach kurzer Zeit wieder entfernt. Es war nicht mehr möglich, die teure Anschaffung der Tüten aus Spendengeldern zu finanzieren.


Dennoch hat der Verein Positives bewirkt, die Gehwege sind weniger verschmutzt als vor Beginn seiner Arbeit.

 

Insgesamt wurden 8 neue Bäume gepflanzt und die Baumscheiben begrünt. Private Spenden und Fördermittel spielten dabei für die Vereinsarbeit eine große Rolle.

 

Der Dialog mit Hauseigentümern und Verwaltungen war ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit. Immer wieder wurden die Themen Vermüllung des öffentlichen Raums und Instandhaltung von Fassaden und Häusern angesprochen.